Erster Fall bestätigter Fall in HMÜ

Erster Fall bestätigter Fall in HMÜ

Wie die Stadt auf Facebook https://www.facebook.com/StadtverwaltungHannMuenden/ und Ihrer Website bekannt gibt, gibt es den ersten Fall eines Infizierten in HMÜ

https://www.hann.muenden.de/Quicknavigation/Startseite/Erste-Person-in-Hann-M%C3%BCnden-auf-das-Corona-Virus-positiv-getestet.php?object=tx,3043.5&ModID=7&FID=3043.348.1

und es wird nicht der letzte bleiben, bitte fahrt soziale Kontakte auf das Allernötigste zurück

Der Ortsrat informiert

Der Ortsrat informiert

Der Ortsrat hat bis eben zusammengesessen und beschlossen:

Wir richten in unserem Dorf eine zentrale 24/7 telefonische (und über E-Mail) Erreichbarkeit ein, wo alle Lippoldshäuser Unterstützung, Hilfe, Rat und Tat finden können:

– kann jemand für mich Einkaufen?
– nimmt mich jemand mit in die Stadt?
– kann jemand auf mein Kind aufpassen, wenn ich einen dringenden Termin habe?
– und jede andere Unterstützung, die wir vermitteln können.

Am anderen Ende des „Hilfetelefons“ sitzt ein Ortsratsmitglied – wir wechseln uns dabei ab.

Zur Unterstützung gründen wir eine „Hilfsgruppe“, die wir über WhatsApp schnell erreichen können und die versucht, die Hilfeersuchen abzuarbeiten.

Wir stellen uns darauf ein, dass nicht nur Senioren und chronisch Kranke Unterstützung benötigen, sondern auch junge Menschen in Quarantäne gehen müssen und Unterstützung im Alltag brauchen.

Es ist notwendig, dass wir jetzt solidarisch zusammenstehen und uns gegenseitig unterstützen. Jeder wird natürlich zunächst versuchen, Kinderbetreuung und Unterstützung im Familien und Freundeskreis zu organisieren – wenn das aber nicht klappt, werden wir als Ortsrat gerne unterstützen.

Nächste Woche bekommt jeder Haushalt einen Flyer mit den Erreichbarkeiten direkt in den Briefkasten – müssen das noch übers Wochenende organisieren.

Sobald der Flyer fertig ist, wird er hier auch veröffentlicht

Wir stehen das gemeinsam durch – euer Ortsrat Lippoldshausen.