FlexBanners-ebay

Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Login Form

Mittwoch, 17 Oktober 2012 00:00

Stadt muss sparen

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Stadt muss sparen - Ortsrat trotzdem guter Hoffnung, notwendige Investitionen für Lippoldshausen zu bekommen

 

Maskottchen sollen Farbe bekommen

 

Geburtstagspräsente von der Stadt erst ab 100 Jahren - mit dieser und ähnlichen Ideen versucht die Stadt Hann. Münden Geld einzusparen (HNA-Bericht vom 17.10.2012 siehe unter "weiterlesen"). Das zeigt, wie schwierig es gerade für einen Ortsrat ist, notwendige Investionen in den Ort zu holen.

 

Trotz der sehr angespannten Haushaltssituation scheinen aber die anhaltenden Bemühungen des Ortsrates, notwendige Instandhaltungsarbeiten zu realisieren, nicht ganz aussichtslos. So traf sich der Ortsbürgermeister Gerd Hujahn am 16.10.2012 mit dem technischen Leiter der VHM (bzw. IVM), um über die Sanierungsarbeiten am Feuerwehrgerätehaus zu beraten.

 

In dem öffentlichen Gebäude sind neben der Feuerwehr auch die Büros des Ortsheimatpflegers, des Ortsbürgermeisters und die Kindertagespflegestätte von Beate untergebracht. Neben dem Dorfgemeinschaftshaus ist dieses das letzte öffentliche Gebäude in Lippoldshausen. Derzeit ist ein Gerüst an der Wetter(West-)seite aufgestellt, da die Balkenkonstruktion dringend ...

    ...mehr zum Maskottchen

... saniert werden mußte. Die notwendigen Reparaturarbeiten an den Balken sind mittlerweile erledigt. Es war auf Wunsch des Ortsrates auch angedacht, gleich die beiden Fenster zu streichen. Da aber die gesamte Westfassade nach den Reparaturen am Gebälk einen neuen Anstrich sowie Sanierungen an den Holzbalken benötigt, wurde mit der IVM vereinbart, diese Maßnahmen jetzt gleich durchzuführen und dazu das Gerüst zu nutzen. So werden die Maßnahmen zur kompletten Sanierung der Gebäudeseite in Kürze beginnen.

Da die gesamten Fenster dringend gestrichen werden müßten und auch die historische Tür mit unserem Maskottchen einen neuen Schutzanstrich braucht, ist abgesprochen, auch diese notwendige Sanierung zu prüfen und im 1. Quartal 2013 in Angriff zu nehmen. Hier wurde eine Zusammenarbeit mit dem Förderverein Lippoldshausen angeboten, um das hohe ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger von Lippoldshausen zu verdeutlichen und der Stadt Hann. Münden zu zeigen, dass die Bewohner der Ortsteile durchaus bereit sind, sich für ihren Ort aktiv einzusetzen.

 

Ziel ist es, dass zum Maifest bei der 750 Jahrfeier das denkmalgeschützte Gebäude in neuem Glanz erstrahlt und Lippoldshausen sich seinen Gästen päsentieren kann.

 

 

Hoffen wir also, dass es uns auch weiterhin gelingt, notwendige Maßnamen in Lippoldshausen zu realisieren, obwohl die Stadtkasse leer ist.

 

 

 

 

 

Gelesen 8452 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Oktober 2012 09:14
Gerd Hujahn

Gerd Hujahn ist seit dem 14.11.2011 der Ortsbürgermeister von Lippoldshausen.

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Stefanie Mittwoch, 24 Oktober 2012 10:06 gepostet von Stefanie

    Die Sparideen der Stadt verwunderen mich ehrlich gesagt gar nicht - sie hat schon immer geschaut, dass sie ihre eigenen Schäfchen ins Trockene bekommt und die Orte drum herum mussten nehmen, was übrig blieb, oder mehr noch, sich um jede Kleinigkeit enorm bemühen. Um so wichtiger finde ich die Eigeninitiative der Orte und darn ist Lippoldshausen meiner Ansicht nach wirklich gut. Denn am Ende wissen nur die Bewohner selber, wo es hapert, wo Hand angelegt werden müsste oder Ideen gefragt sind. Insofern finde ich das Vorhaben, sich selbst um die Renovierung am Feuerwehrgerätehaus zu kümmern absolut spitze und kann nur sagen, dass Lippoldshausen mit seiner Einstellung zur Eigenständigkeit und Eigeninitiative den richtigen Weg aufzeigt und meiner Meinung nach damit goldrichtig liegt.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.