FlexBanners-ebay

Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Login Form

Der Ortsrat freut sich über weitere Trauungen in Lippoldshausen und setzt sich deswegen dafür bei der Stadt Hann.Münden ein!

Hoffentlich kommen in der nächsten Zeit wieder neue Schlösser und Herzen dazu!

Sensationell:

 

 

Nach 41 Jahren kann in Lippoldshausen wieder (standesamtlich) geheiratet werden.

 Am 07.06.2013, 11.00 Uhr ist es soweit.

 

 

Es ist geschafft - der Antrag des Ortsrates auf ein Pilotprojekt "Heiraten in Lippoldshausen" ist genehmigt worden. Damit hat Lippoldshausen ein Stück Tradition und eigene Identität wieder in den Ort geholt. Nach mehreren (vergeblichen) Versuchen, dass Unmögliche möglich zu machen, ist es nun soweit. Die erste standesamtliche Trauung in dem dazu gewidmeten "Trauzimmer" im Hermann-Stockmann-Haus (DGH) findet am 07.06.2013 um 11.00 Uhr statt. Vornehmen wird sie ein prominenter "Standesbeamter" - der Bürgermeister der Stadt Hann. Münden persönlich: Klaus Burhenne.

 

Vor 41 Jahren konnte noch in "Schuster Gerkes Wohnzimmer" geheiratet werden und es war für Lippoldshäuser selbstverständlich, hier in Lippoldshausen zu heiraten. Dann kam die Gebietsreform und die Aufgaben wurden zentralisiert. Der Ortsrat hat bereits im Frühjahr 2012 einen Antrag gestellt, wieder in Lippoldshausen heiraten zu können. Dieser Antrag wurde aber so nicht genehmigt. Jetzt haben wir ein Pilotprojekt genehmigt bekommen, um über einen bestimmten Zeitraum beobachten zu können, ob das Vorhaben erfolgreich ist.

 

PS.: Bei der letzten Hochzeit in "Schuster Gerkes Wohnzimmer" wurden die Eltern des jetzigen Bräutigams getraut! In der Geschichte gibt es so manchen Zufall ...